Verarbeitung
der Kunststoffe

Linien zu den Laborprüfungen

Die durch die Firma ZAMAK MERCATOR hergestellten Laborextruder und Begleitgeräte ermöglichen die Führung im breiten Bereich der Forschungen von Kunststoffen, besonders von schwer verarbeitenden Kunststoffen, die mit Pulvern und Fasern gefüllt sind. Die Extruder, so die parallelen, als auch die Kegel Zweischnecken-Extruder, öffnen - dank seinen Arbeitsparametern - ein neues Kapitel in den Untersuchungen über den Polymeren. Aus den hergestellten Labormaschinen können verschiedene nachstehend aufgeführte Arbeitsstellungen und Forschungsstellungen zusammengesetzt werden - in Abhängigkeit von den Bedürfnissen.  

• Granulationslinie (Masterbatch)
• Linie zur Extrusion der Ader und des Bandes
• Linie zur Verstreckung der Fasern
• Folienlinie

Wichtige Nutzeigenschaften

• Hohe Arbeitsparameter (Drehmoment, Geschwindigkeiten, Temperaturen, Drücke)
• Das Leistungsfähige Kühlsystem verkürzt die Zeit zum Ändern der Arbeitsparameter  
• Fortgeschrittene und ausgebaute Forschungssoftware
• Einfache und ergonomische Bedienung
• Proökologische Konstruktions- und Gebrauchslösungen  
• Hohe Haltbarkeit der Baugruppen
• Geteilter Zylinder
• Große Flexibilität bei der Konfigurierung der Prüfstände

Bedürft die Spezifik der geplanten Untersuchungen und Forschungen der Erweiterung der Hauptkonfiguration, kann jede Laborlinie mit zusätzlichen Maschinen und Geräten ausgestattet werden. Es existiert auch die Möglichkeit der individuellen Konfiguration der Laborlinie, unter Berücksichtigung der untypischen Forschungs- und Untersuchungsarbeiten, die durchzuführen sind.

Dosierungsgeräte

Zum Speisen der Extruder mit Kunststoff und Zusatzmaterialien schlagen wir volumetrische und gravimetrische Dosiergeräte vor, die die Werkstoffe mit großer Genauigkeit aufgeben. Die Dosiergeräte können in Abhängigkeit von den Bedürfnissen so die Granulate, als auch die verschiedene Pulver dosieren.

Paralleler Zweischnecken Extruder

Der parallele Zweischnecken Extruder ist das am meisten verwendete Schlüsselelement der Linie, das für die Homogenisierung des Werkstoffes verantwortlich ist. Die entsprechend angepasste Schnecken-Geometrie erlaub die Verarbeitung der ganzen Palette von Kunststoffen.  

Kegel - Zweischnecken Extruder

Der Kegel - Zweischnecken Extruder findet in den Linien Verwendung, wo das wichtigste Kriterium die Möglichkeit der intensiven Verarbeitung von kleinen und sehr kleinen Polymeren ist. Er kann als Modul oder als Extruder, der mit dem Antrieb integriert ist, auftreten.  

Pumpe für Kunststoff

Dieses Linienelement ist für die präzise Dosierung des Werkstoffes in das Kopfstück verantwortlich, gleichzeitig unterhaltet es den eingegebenen Druck.  Die Pumpe für Kunststoff nivelliert die Pulsation des gepressten Werkstoffes, was auf die Ausmaßstabilität des gepressten Elements Einfluss hat.  

Kopfstück

In Abhängigkeit von den geführten Untersuchungen kann der Extruder mit einem Kopfstück für die Ader (Adern), für das Band, für das geschlossene oder geöffnete Profil, für die Folie oder die Faser ausgestattet werden. Den Anschluss des Kopfstückes an die Pumpe oder an den Extruder ermöglicht  die einfache in ihrer Bedienung Keilschließung.

Kühlwanne

Aufgabe der Wanne ist die Abkühlung des gepressten Elements in Form einer Ader, eines Gurtes (Bandes) oder eines Profils. Die beständige niedrige Wassertemperatur im geschlossenen oder geöffneten Umlauf ermöglicht die wirksame Abführung der Wärme.  Die Wanne wird standardmäßig mit Führungsrollen und einem Trockner ausgestattet.  

Lasermessgerät für Durchmesser

Zur Messung des Durchmessers der gepressten Profile mit einem Kreisquerschnitt - in zwei Achsen, auf dauerhafte Weise -  dient das Lasermessgerät, dessen Messung zusätzlich auf dem Steuerungspaneel der Linie ausgeblendet wird.

Raupenabzug

Der Raupenabzug ist das Linienelement, das für die Abnahme des gepressten Profils verantwortlich ist. Die präzis gesteuerte Liniengeschwindigkeit erlaubt die sehr genaue Ausmaßregulierung.

Granulator

Das Schneiden der gepressten Ader oder der gepressten Adern ermöglicht der Granulator. Die Steuerung der Drehgeschwindigkeit des Schneiderotors und der Aufgaberollen ermöglicht die Erlangung von Granulen mit beliebiger Länge.

Gerät zur Verstreckung der Fasern

Die geforderte Stärke der im Düsenkopfstück gepressten Fasern kann erreicht werden, indem die auf den geheizten oder gekühlten Streckgaletten des Streckgerätes gestreckt werden. Das Gerät kann mit dem Zweispündel-Wickler und dem Meterzähler integriert werden.