Aktualitäten

Pharmaindustrie - Extruder Zamak Mercator für medizinische Lösungen

15.10.2017

Loyalität von Kunden wird jahrelang u.a. durch gute Qualität und geschäftliche Partnerschaft aufgebaut.  Unser bisheriger Kunde aus Bielsko-Biała hat schon wieder der Marke ZAMAK MERCATOR Vertrauen geschenkt und unseren Extruder für Granulatverarbeitung gekauft, die in der Pharmaindustrie angewendet wird. Obwohl die Kundenfirma aus Deutschland stammt und dort die Aktionärstruktur besitzt, hat sie sich auf polnisches Produkt entschieden.

Der Einschneckenextruder mit der Schneckendurchmesser von 12 fi ist durch seinen durchaus kompakten Aufbau gekennzeichnet. Der geschlossene Kühlkreis des Stoffspeichers ist in der Extrusionsstelle eingebaut, wodurch die Maschine nicht nur wenig Platz einnimmt, sondern auch sehr ergonomisch wirkt.

Der Bedarf von Kunden nach medizinischer Anwendung von Extrudern ergab für uns ein Anlass, technische Lösungen dieser Art umzusetzen. Dementsprechend wurde eine speziell angepasste Lösung entwickelt, die die Verarbeitung von dem Kunststoffgemisch mit hohem Gehalt an metallischem Pulver, thermoplastischem Polyurethan, ermöglicht. Durch die hochpräzise Funktionsweise erfüllt der Extruder ZAMAK MERCATOR ideal seine Aufgabe - die Fertigung von spezialisierten medizinischen Instrumenten, die bei Operationen verwendet werden und in den Röntgenbildern gesehen werden können. Eine enorm wichtige Rolle bei Mikroextrusion spielen die Stabilität von Betriebsparametern und genaue Polyurethanbeschichtung für TiNi-Legierungsdraht. Doch unsere Ingenieure haben das erfolgreich gemeistert.

Es ist uns eine große Ehre, dass unsere großartigen Kunden sehr oft zu unseren Stammkunden werden und mit ZAMAK MERCATOR für lange Jahre bleiben. Das motiviert unser Team umso mehr und zeugt von Zuverlässigkeit unserer Produkte, die den höchsten internationalen Anforderungen entsprechen. 

Wenn dieses oder ähnliches Produkt Ihr Interesse weckt, steht unsere Vertriebsabteilung Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Zähler: 4072