Aktualitäten

Weitere Tests an den Geräten ZAMAK MERCATOR – Mischung vom Recycling

11.01.2018

Die ständige Erweiterung des Wissens durch alle neuen Aufgaben und Experimente mögen wir am meisten. Diesmal wurden wir mit den Forschungen durch die Firma beauftragt, die sich mit proökologischen Aktivitäten befasst.

Die Arbeit war umso interessanter, dass das zu verarbeitende Material aus segregierten Kunststoff- und Gewebeabfällen stammte. Die Mischung enthielt thermoplastische Rohstoffe mit undefiniertem Gehalt an einzelnen Polymeren, deswegen war die Anpassung der entsprechenden Verarbeitungstemperatur eines der Prüfungsziele.

Infolge unserer Tests erhielten wir die Bändchen zu einigen Zentimetern breit, was uns solche Eigenschaften wie: Härte, Kohäsion, Form und Aussehen der Profile zu bewerten sowie vor allem die potentielle Anwendung des Werkstoffes aus dem Recycling zu prüfen erlaubte.

Für die Mischungen verschiedener Kunststoffe ist die möglichst beste Vereinheitlichung der plastifizierten Masse sehr wesentlich. In mehreren Fällen ist die Zugabe von Kompatibilisatoren notwendig, um den dichten Profil mit der besten Qualität der Oberfläche zu erhalten.

Die einführenden Prüfungen des Materials zum Ausstanzen sind ausschlaggebend bei der Wahl des entsprechenden Gerätes. Die gezogenen Schlussfolgerungen erklären viel und helfen bei eventuell notwendigem Abgasen, spezieller Konfiguration der Schnecken, Voroperationen, Dosierungsweise und Ziellänge des gesamten Plastifizierungssystems. Viele Schlussfolgerungen schieben sich auch gegenüber der Zusammensetzung der Mischung auf, was sehr oft die Basis für die Planung der weiteren Experimente ist.

Durch diese Tests sind wir imstande, die Maschine, die Bestückung sowie zusätzliche Optionen anzupassen, damit sie die Erwartungen unseres Kunden hundertprozentig befriedigen.

Zähler: 4555